Aktuelle Baugebiete

Die Nachfrage nach Baugrundstücken in der Gemeinde Lotte ist sehr hoch, die Nachfrage kann leider durch das Angebot nicht gedeckt werden. Aus diesem Grund entwickelt die Gemeinde aktuell zwei neue Baugebiete. Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Projekte:

Schafwinkel

Am Bürener Berg soll zukünftig ein neues Wohnbaugebiet zwischen Schoppenbusch, Schmalkenweg und Bergstraße auf einer ca. 3,8 ha großen Fläche entstehen. Neben Einfamilienhäusern, Doppel- und Reihenhäusern und Mehrfamilienhäusern wird dort auch der neue 6-gruppige CJD-Kindergarten gebaut.

Gerne möchten wir allen Nachfragern die Möglichkeit geben, unverbindlich ihr Interesse an dem Wohngebiet zu bekunden. Um die Kommunikation zu erleichtern, erstellt die Gemeinde Lotte einen E-Mail-Verteiler, über den Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen mitgeteilt werden. Der kurze Fragebogen hat zudem den Zweck, sich einen Überblick über die Eckpunkte der Nachfrage zu verschaffen. Wenn Sie in dem Verteiler aufgenommen werden wollen, füllen Sie bitte dieses Formular aus und lassen Sie es uns per Mail an bauenlottede zukommen.

Wenn nichts Unvorhergesehenes passiert, kann die Rechtskraft des Bebauungsplans im 3-4 Quartal 2021 erfolgen und die Umsetzung beginnen. Das bedeutet, dass auch im Anschluss mit der Vermarktung  gestartet werden kann. Weitere Informationen dazu folgen zu einem späteren Zeitpunkt über den Mail-Verteiler und auf dieser Internetseite.

Lotte plus

Im Ortsteil Lotte entsteht an der Straße Torfkuhlenweg das Wohnquartier „lotte.plus“. Die geplante Siedlung aus 19 Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften sowie zwei Mehrfamilienhäusern mit je fünf bis sechs Wohnungen soll das erste Wohnquartier in der Region Osnabrück werden, das über das Jahr hinweg mehr Energie produziert als es verbraucht. Zudem werden die einzelnen Häuser eine Energieeffizienzklasse aufweisen, die weit über den geforderten Maßgaben liegt. Weitere Informationen gibt es hier.

Im Buschhaus

Das Wohngebiet „Im Buschhaus“ soll zukünftig im Bereich Mühlengrund entstehen. Zum Schutz gegen die Immissionen der Autobahn wird ergänzend zum Lärmschutzwall ein Waldstück mit einer zusätzlichen Aufwallung aufgeforstet. Weitere Informationen folgen in Kürze.