Einweihung Buswartehalle Glinsfort

Im Januar 2021 begannen die Bauarbeiten für die Errichtung einer Haltebucht, Buswartehalle und eines Nachbarschaftstreffpunktes an der L 589. Die Haltestellen Grüner Brink und Glinsforter Weg wurden, mit Unterstützung der RVM als Buslinienbetreiber, in Glinsfort zusammengeführt. Möglich wurde diese Maßnahme durch den Landesbetrieb Straßenbau NRW, der die Fläche für die Errichtung unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat. Mit viel ehrenamtlichem, bürgerlichem Engagement und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde wurden die Bauarbeiten Ende Juli 2022 abgeschlossen.

„Das Geschaffene ist ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit von Bürgerinnen und Bürger und Kommune“, sagte Lottes 1. stellvertretender Bürgermeister Christian Thies bei der Eröffnung am 6. August. Mitinitiator und Ratsherr Friedhelm Lange betonte zudem den Mehrwert dieser gelungenen Kooperation zwischen Anwohnern und Gemeindeverwaltung.

Eine Sitzgruppe lädt nicht nur die Anwohner zum Verweilen ein, sondern bietet Touristen und Radfahrern, auf ihrem Weg durch Lotte, Platz zum Rasten. Zu erkennen ist die Bushaltstelle auch bei Nacht, wenn die Stele mit der Aufschrift „Glinsfort“ hinterleuchtet wird. Eine Infotafel bietet Interessierten die Möglichkeit, sich über die Herkunft des Namens der Haltestelle zu informieren und gibt Infos über die Initiative des Projektes.

Die Gesamtkosten des Projektes in Höhe von rund 92.000 Euro wurden durch eine Förderung, in Höhe von 30.000 € vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) aus Landesmitteln, unterstützt.

Zurück