Aktualisierung der CoronaSchVO ab dem 11.05.2020

Logo Gemeinde Lotte

Mit der „Vierten Verordnung zur Änderung der Rechtsverordnung zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2“ wurden


aktualisiert. Ebenfalls wurden zu der CoronaSchVO NRW „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ veröffentlicht.

Die neue CoronaSchVO setzt die von Ministerpräsident Laschet am 06.05.2020 angekündigten Lockerungen um.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Neu ist die Regelung, wonach ab Montag, den 11.05.2020, auch Personen aus maximal zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften in der Öffentlichkeit zusammentreffen dürfen. Ansonsten gilt das grundsätzliche Abstandsgebot.
  • Ab dem 11.05.2020 ist der kontaktfreie Sport- und Trainingsbetrieb wieder möglich. Die kommunalen Freiflächen werden für diesen Zweck geöffnet. Ob die kommunalen Sporthallen wieder den örtlichen Sportvereinen zur Verfügung gestellt werden, wird im Laufe dieser Woche gemeinsam mit den Vertretern der Sportvereine geklärt. Zuschauern bleibt das Betreten der Sportanlagen untersagt mit Ausnahme von jeweils einer erwachsenen Begleitperson bei Kindern bis 14 Jahren.
  • In Musikschulen wird die Möglichkeit zum Gruppenunterricht (außer in den atmungsaktiven Fächern Gesang und Blasinstrumente) auf bis zu 6 Personen erweitert.
  • Auch Spielhallen, Wettbüros und ähnliche Einrichtungen dürfen wieder betrieben werden, wenn geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) und gegebenenfalls zur Umsetzung einer Pflicht zum Tragen einer Mund- Nase-Bedeckung sichergestellt werden.
  • Die Gastronomie darf unter Einhaltung umfangreicher Hygiene- und Infektionsschutzstandards ihre Leistungen ab dem 11.05.2020 wieder vor Ort anbieten.
  • Übernachtungsangebote in Hotels, Pensionen und ähnlichen Betrieben zu touristischen Zwecken sind bis einschließlich 17.05.2020 untersagt, danach zunächst nur zulässig für Menschen, die einen Wohnsitz in Deutschland haben.
  • Konzerte und Aufführungen sind im Freien bei geeigneten Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern bis zu 100 Personen generell zulässig; in geschlossenen Räumen hingegen bedarf es einer gesonderten Zulassung nach vorheriger Vorlage eines strengen Hygienekonzepts.

Weitere Regelungen können Sie den Verordnungen entnehmen.

Zurück