Einschränkungen auf den Linien R11, R30 und R31 größtenteils aufgehoben - Ab 27. April deutlich mehr Fahrtmöglichkeiten

Logo Gemeinde Lotte

Durch die Öffnung der Schulen in NRW ist die RVM Regionalverkehr Münsterland GmbH bereits am 23. April überwiegend zum gewohnten Schulfahrplan zurückgekehrt. Ab Montag, 27. April erfolgt bei den RegioBus-Linien R11 Westerkappeln – Wersen – Büren – Osnabrück, R30 Ibbenbüren – Lotte und R31 Lotte – Osnabrück der nächste Schritt. Die Buslinien werden wieder nahezu nach dem gewohnten Fahrplan verkehren. Fahrgäste aus Lotte, Wersen und Büren haben dann wieder die Möglichkeit ihre Linien nach Osnabrück alle 20 Minuten zu nutzen. Lediglich Fahrten in den Abendstunden nach 22 Uhr entfallen weiterhin. Auch am Wochenende gilt nun wieder der normale Fahrplan.

Angesichts der Corona-Krise gilt ab dem 27. April auch in den Bussen der RVM die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wir bitten alle Fahrgäste, sich an die Regelung zu halten und einen entsprechenden Schutz zu tragen. Hierzu sind neben den üblichen medizinischen Masken auch selbstgenähte Masken sowie Schals und Tücher erlaubt. Besonders in den Morgenstunden sind vorrangig Berufstätige, die ihre Arbeitszeit nicht verschieben oder nicht von zu Hause aus arbeiten können, auf die Busse der RVM angewiesen. Wer auf Fahrten vor 9 Uhr verzichten kann, sollte dieses zur Entzerrung der Auslastung vermeiden. Wer nicht in der Hauptverkehrszeit fährt, unterstützt damit die anderen Fahrgäste.

Die aktuellen Fahrplantabellen sind auf der Internetseite www.rvm-online.de veröffentlicht. Auch in der elektronischen Fahrplanauskunft auf der RVM-Internetseite werden die Kunden das aktuelle Fahrplanangebot abrufen können. Die RVM empfiehlt auch die BuBiM-App, die ebenfalls über alle Fahrten informiert und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, Tickets zu erwerben.

Zurück