Aktuelle Situation in Sachen Corona-Virus: Übersicht der Maßnahmen

Im Zusammenhang mit der starken Ausbreitung des Corona-Virus mussten durch die Gemeinde Lotte einige einschneidende Maßnahmen eingeleitet werden. Dazu zählen u.a.:

Logo Gemeinde Lotte

  • Schließung der Kindergärten, Schulen, Jugendtreffs, Büchereien, Sportstätten und Sportanlagen
    Für Schulen, OGS und KiTa’s wird eine Notfallbetreuung für Kinder von sogenannten Schlüsselpersonen eingerichtet.
  • Absage von öffentlichen und privaten Veranstaltungen
    Zu den abgesagten Veranstaltungen zählen u.a. Frauentag am 21.03. (Gemeinde Lotte/ ASF), Basar am 22.03. (VfL Sportfreunde Lotte), Vernissage/ Ausstellung vom 27.-29.03. (Kunstkreis Lotte), Müllsammelaktion am 28.03. (Gemeinde Lotte), U18-Länderspiel Deutschland-Frankreich am 30.03. (DFB).
    Bitte beachten Sie die aktuelle Berichterstattung.
  • Schließung des Rathauses für den allgemeinen Personenverkehr
    Die MitarbeiterInnen sind dennoch bestrebt, die Anfragen und Anliegen der BürgerInnen weiter zu bearbeiten. Die BürgerInnen sind aufgerufen, telefonisch (05404 889-0) oder per Mail (infolottede) Kontakt mit der Gemeindeverwaltung aufzunehmen. Alternativ können die BürgerInnen die direkten Durchwahlen bzw. E-Mail-Adressen nutzen, die auch auf der Internetseite der Gemeinde Lotte zu finden sind. Für unbedingt notwendige Besuche der Gemeindeverwaltung können die BürgerInnen im Vorfeld einen Termin mit den zuständigen SachbearbeiterInnen vereinbaren.


Darüber hinaus wurden vom Bund in Absprache mit den Ländern weitere Maßnahmen festgelegt, die umgehend in Kraft treten - der Erlass des Landes NRW zur Umsetzung dieser Vereinbarungen wird jederzeit erwartet:

  • Einzelhandel: Alle Geschäfte, die nicht Gegenstände des täglichen Bedarfs verkaufen, müssen geschlossen werden.
  • Freizeit: Nicht nur Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Museen, Spielhallen, etc., sondern auch Spielplätze müssen geschlossen werden.
  • Gaststätten: Speisewirtschaften (auch in Hotels), mit Ausnahme von Lieferservices und Drive-In-Angeboten, sind geschlossen zu halten.
  • Sportstätten: Der Betrieb in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen wird eingestellt.
  • Bildung und Reisen: Verboten werden Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen. Außerdem Angebote in Volkshochschulen, Musikschulen und anderen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen. Urlaubsreisen ins In- und Ausland soll es soll es bis auf Weiteres nicht mehr geben. Auch Busreisen werden eingestellt.
  • Religion: Nicht mehr möglich sind Gottesdienste in Kirchen, Moscheen, Synagogen und bei anderen Glaubensgemeinschaften


Bitte beachten Sie auch, dass ab sofort keine Besuche des Bürgermeisters oder seiner Stellvertreter bei den Altengeburtstagen und Ehejubiläen stattfinden, um insbesondere die Angehörigen der Risikogruppe zu schützen.

Zurück