Förderanträge für Modernisierung von Buswartehallen und Erstellung eines Mobilitätskonzeptes gestellt

Die Gemeinde Lotte hat im Rahmen des Förderprogramms „Modernisierung von Haltestellen im kommunalen ÖPNV“ fristgerecht einen Antrag auf einen Zuschuss zur Modernisierung von zehn Buswartehallen in der Gemeinde Lotte gestellt. Ziel ist es abgängige Buswartehallen im Gemeindegebiet durch zeitgemäße und moderne Buswartehallen zu ersetzen und somit die Attraktivität des ÖPNV zu erhöhen. Die voraussichtlichen Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 147.000 Euro. Davon würden nach dem Erhalt einer Bewilligung voraussichtlich rund 133.000 Euro (entspricht einer Förderquote von 90%) vom Land NRW übernommen.

Darüber hinaus hat die Verwaltung aufgrund eines Beschlusses des Verkehrs- und Umweltausschusses vom 13.02.2020 einen Antrag auf Förderung zur Erstellung eines Mobilitätskonzeptes beim Land NRW eingereicht. Eine Bewilligung durch den Fördermittelgeber wird im November dieses Jahres erwartet. Der Zuschuss wird abhängig von den Kosten des Mobilitätskonzeptes voraussichtlich zwischen 12.500 und 24.000 Euro betragen.

Bürgermeister Lammers freut sich, dass diese Anträge fristgerecht eingereicht wurden und hofft auf eine positive Bescheidung. „Die Stärkung des ÖPNV’s und die Umsetzung der im kommunalen Mobilitätskonzept definierten Maßnahmen sind zentrale Themen, die uns in den nächsten Jahren noch intensiv beschäftigen werden “, so Bürgermeister Lammers.

 

Zurück